Silvesterspecial - 21% auf alle Krüge mit dem Code 2021
Zu unseren Krügen
×

Das Wiesn Dahoam Trinkspiel

KLICK AUF DEN BUTTON, UM EINE ZUFALLSZAHL ZWISCHEN 1 UND 20 ANZEIGEN ZU LASSEN. Die angezeigte Zahl enthält eine aufgabe, die du auf dem spielbrett findest.

Das Team von Wiesn-Dahoam wünscht euch viel Spass mit unserem Trinkspiel.





Jetzt Prost spenden
Trinkspiel Wiesn DahoamJetzt Prost spenden

Regelwerke bekannter Trinkspiele

Equipment

  • 1 Ball
  • Mindestens 2 Spieler
  • 1 Flasche
  • Bier (am besten "geiles Blondes")

Regeln

Die vorhandenen Teilnehmer werden in zwei Gruppen einsortiert, die gegeneinander spielen. Als Spielfeld dient eine freie Fläche, beispielsweise eine Wiese oder ein Parkplatz. Das Spielfeld wird in zwei Hälften geteilt, indem auf der Mittellinie eine leere Flasche aufgestellt wird - um die Standhaftigkeit der Flaschen zu verbessern sollte etwas Flüssigkeit (ca. 1/3 der Flasche) eingefüllt werden.

Beide Gruppen postieren sich in einem Abstand von ca. sechs Metern (ca. 6 Schritte) parallel zur Mittellinie. Jeder Mitspielende erhält ein geöffnetes Bier und stellt es vor sich ab.

Dann benötigt man noch ein Wurfobjekt. Es eignen sich Bälle (z.B. Tennisball, kleiner Fußball) oder Plastikflaschen (zu ca. 1/3 gefüllt). Die Teams einigen sich z.B. mit Schere-Stein-Papier, wer das Spiel beginnt.

Die Gruppen sind abwechselnd an der Reihe und versuchen jeweils, die auf der Mittellinie stehende Flaschen zu treffen. Es darf geworfen oder gerollt werden. Ist dies geschehen müssen alle Spieler der Gruppe, die an der Reihe war, schnellstmöglich ihr jeweiliges Bier leeren. Die andere Gruppe versucht schnellstmöglich die Flasche an der Mittellinie wieder so aufzubauen, dass die wieder senkrecht steht. Des Weiteren muss der Ball zurückgeholt werden.

Wenn alle Spielenden wieder auf ihrem Platz stehen, ruft das Team laut "STOPP" und die trinkende Gruppe muss das Bier sofort wieder absetzen und vor sich auf den Boden zurückstellen. Das aktuelle Bier ist nicht zwingend gleich leer getrunken. Wird keine Flasche getroffen, so geht der Ball selbstverständlich direkt in den Besitz der anderen Gruppe über. Das Spiel wiederholt sich, bis alle Biere einer Gruppe geleert worden sind. Diese Gruppe gewinnt dann das Spiel.

Strafen

Bier kippt um: 3 Straf-Sekunden in welchen nicht getrunken werden darf. Wer verloren hat muss sein verbliebenes Bier exen.

Variationen

Ist kein Ball vorhaben kann alternativ auch z.B. ein Stock zum Werfen benutzt werden.

Zum Equipment

Equipment

  • 1 Bayrisches Kartenset (ohne 6er)
  • 3-8 Spieler
  • Bier (am besten "Geiles Blondes")

Regeln

Wasserfall ist ein schnell zu verstehendes Trinkspiel, das besonders Spaß macht, wenn ihr 4 bis 8 Leute seid. Doch auch mit weniger oder mehr kann man es noch spielen. Dabei sitzt ihr alle entweder um einen Tisch herum oder im Kreis auf dem Boden.

Legt Die Karten, übereinanderlappend und verdeckt, vor euch in einer Kreisform auf den Tisch. Jeder Spieler sollte sein eigenes Bier bzw. Getränk vor sich haben. Nun zieht ein Spieler nach dem anderen eine beliebige Karte. Die Karte muss sofort umgedreht und für jeden gut zusehen auf den Tisch gelegt werden. Je nach Zahlenwert sind nun folgende Regeln zu befolgen.

Das bedeuten die Karten

#7 - seven To the heaven

Alle müssen schnell eine Hand nach oben in die Luft strecken. Wer der letzte ist, muss trinken.

#8 - eight for a mate

Derjenige, der die Karte aufgedeckt hat, bestimmt jemanden aus der Runde, der mit ihm trinken muss.

#9 - nine is rhyme

Die Person, die an der Reihe ist, überlegt sich die Grundlage für einen Reim, z. B. ein einzelnes Wort. Alle anderen müssen nun ein dazu passendes, sich reimendes Wort, finden. Um das Ganze noch schwerer zu gestalten, kann der Spieler auch einen ganzen Satz sagen, woraufhin sich die anderen Spieler ebenfalls einen Satz überlegen müssen (hier muss sich nur das letzte Wort reimen).

#10 - Regel

Der Spieler, der an der Reihe ist, überlegt sich eine Trink-Regel, welche alle anderen befolgen müssen, bevor sie einen Schluck ihres Getränks zu sich nehmen. Das kann z. B. ein in-die-Hände-klatschen oder ein witziges Geräusch sein. Der Clou: Wird die nächste 10 aufgedeckt, reiht sich eine neue Regel an die alte an. Alle Spieler müssen also irgendwann mehrere Regeln vollziehen, bevor sie zum Trinken ansetzen. Vergisst jemand eine der Regeln, muss er zwei Schlücke nehmen.

# unter - Daumenkönig

Der Daumenkönig kann während seiner Amtszeit, also bis der nächste König aufgedeckt wird, jederzeit spontan seinen Daumen an sein Glas legen und warten, bis es den übrigen Mitspielern auffällt. Der langsamste bzw. unaufmerksamste muss trinken.

# Ober - Kategorie

Derjenige, der die Karte aufgedeckt hat, überlegt sich eine Kategorie, beispielsweise Staaten der USA oder Tiere mit B. Der Reihe nach muss jeder etwas Passendes aufzählen. Fällt jemandem nichts mehr ein, muss er trinken und die Runde ist beendet.

# König - König

Der König hat die Macht, Leute in die Irre zu führen. Bis der nächste König aufgedeckt wird, hat er die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt des Spiels eine Frage an einen oder mehrere seiner Mitspieler zu stellen. Antwortet ihm jemand, ohne Ihn zuerst mit „König“ anzusprechen, so muss derjenige trinken. Es ist immer besser, den die Fragen des Königs zu ignorieren!

# Ass - Wasserfall

Der Spieler, der an der Reihe ist, nimmt sich sein Getränk und setzt zum Trinken an. Nun setzt die Person neben ihm ebenfalls ihr Glas an, und so geht es der Reihe nach rum. Erst, wenn die erste Person wieder mit dem Trinken aufhört, darf auch die zweite ihr Glas wieder absetzen. So geht es weiter, bis alle fertig sind.

Zum Equipment

Equipment

  • 1 Bayrisches Kartenset
  • Bier (Am Besten "Geiles Blondes")

Runde 1 - die Pyramide

In der ersten Runde wird aus 10 verdeckten Karten eine Pyramide ausgelegt. In der obersten Reihe liegt eine Karte, darunter zwei, darunter drei und darunter vier. Je mehr Karten ausgelegt werden, desto mehr werdet ihr trinken.

Zusätzlich bekommt jeder drei Karten, die er sich erst anschauen, dann merken und dann verdeckt vor sich ablegen muss. Die Spieler müssen sich außerdem die Reihenfolge ihrer Karten merken.

Deckt nun die linke Karte der untersten Reihe zuerst auf. Gibt ein oder mehrere Spieler vor, eine oder mehrere übereinstimmende Karten vor sich liegen zu haben, so darf der Spieler so viele Schlücke wie übereinstimmende Karten an einen Mitspieler Verteilen. Glaubt der betroffene Spieler demjenigen nicht, von dem er die Schlücke zugewiesen bekommen hat, so muss dieser die übereinstimmende Karte aus den vor sich liegenden herzeigen. Kann er das, dann verdoppeln sich die „Strafschlücke“. Kann er dies nicht so muss der „lügende“ Spieler nun die doppelte Anzahl der Schlücke trinken. Geht nun die unterste Reihe komplett durch.

Im Anschluss widmet ihr euch der zweiten Reihe. Nun werden zwei (Schlücke) getrunken.

In der dritten Reihe wird der Einsatz weiter erhöht und es müssen drei getrunken werden und in der vierten und letzten Reihe, der Spitze, geht es um vier (Schlücke).

Wer nach dem Aufdecken der Pyramide noch die meisten Karten auf der Hand hält, hat verloren und ist in der nächsten Runde der Busfahrer. Automatisch verloren hat derjenige, der als einziger noch Karten auf der Hand hält.

Sollten mehrere Spieler dieselbe Anzahl an Karten auf der Hand halten, verliert derjenige mit der niedrigsten Karte. Halten mehrere Spieler die gleiche niedrigste Karte, ziehen beide eine Karte und der mit der niedrigeren hat verloren.

Runde 2 - Der Bus fährt

Das Busfahren Trinkspiel hat seinen Namen aus dieser Runde und hier geht es heiß her. Der Verlierer der letzten Runde ist der Busfahrer und jetzt ist er gefordert.

Ein beliebiger Spieler lässt den Verlierer von Runde 1 Busfahren, indem er alle Spielkarten gut gemischt und verdeckt in die Hand nimmt. Nun nennt der Busfahrer eine beliebige Karte seiner Wahl. Wird diese Karte erreicht endet die Busfahrt.

Nun wird die erste Karte aufgedeckt und vor den Busfahrer gelegt. Der Busfahrer muss sich nun entscheiden, ob er denkt, dass die nächste verdeckte Karte einen höheren, einen niedrigeren oder den gleichen Zahlenwert hat.

Liegt der Busfahrer mit seiner Vermutung falsch, so muss er einen Schluck trinken. Liegt er richtig, geht es mit der nächsten Karte weiter.

Das Busfahrer Trinkspiel ist vorbei, wenn die vom Busfahrer vor der Busfahrt genannte Karte aufgedeckt wird. Busfahrer sollte mit Bier gespielt werden, da ansonsten der Verlierer schnell an seine Grenzen gelangt.

Zum Equipment

Bei grösseren Bestellungen ab 25 Krügen und individuellen Wünschen, freuen wir uns auf deine Nachricht

Vielen Dank!
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Hoppla! Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Wiesn Dahoam Logo

Telefon: +4915156363231

E-mail: info@wiesn-dahoam.net

Sudetenstraße 24, 82166 Gräfelfing